Do not miss our special. Click here


Glass Industry News

Siemens treibt die Digitalisierung der Produktion voran: Technologischer Paradigmenwechsel integriert Entwicklung, Engineering und Produktion

, Siemens AG, Industry Sector

Auf der diesjährigen Industriemesse SPS IPC Drives gab Siemens einen Ausblick auf die modernen Produktionswelten der Zukunft, in der virtuelle Prozesse zur Entwicklung von Produkten und Anlagen und die reale Produktion zunehmend ineinandergreifen werden. "Die stark ansteigende Komplexität in Produkten und Produktionen kann nur noch mit durchgängiger Industriesoftware beherrscht werden. Unsere diesjährigen Neuheiten sind wichtige Schritte auf dem Weg zu integrierten Produkt- und Produktions-Lebenszyklen, mit denen unsere Kunden noch schneller und effizienter werden können", sagte Anton S. Huber, CEO der Division Industry Automation. Neben dem Zukauf des belgischen Software-Unternehmens LMS stellte der Siemens Sektor Industrie als wichtigste Messeneuheiten die Controller-Generation Simatic S7-1500 sowie die neue Version des Totally Integrated Automation Portals (TIA Portal) vor. Mit dem Engineering Framework lässt sich nun auch Antriebstechnik projektieren. "Umfassende Effizienz beim digitalen Engineering von Anlagen entsteht erst, wenn sich dabei auch die Antriebstechnik nahtlos einbinden lässt. Mit dem TIA Portal machen wir das nun möglich und heben uns in punkto Integration deutlich vom Wettbewerb ab", sagte Ralf-Michael Franke, CEO der Division Drive Technologies.

Seit der Akquisition der UGS Corp. im Jahr 2007 ist Siemens der weltweit einzige Anbieter, der den gesamten Wertschöpfungsprozess für Produktentwicklung und Produktion mit Industriesoftware abdeckt. Die fortwährende Digitalisierung in der Industrie ist laut Anton S. Huber der größte Hebel, um komplexe Produktionsprozesse transparent und effizient zu machen. "Es ist kein Zufall, dass Industriesoftware das wachstumsstärkste Technologiesegment in der modernen Produktion darstellt. Mit dem Ziel, die virtuellen und realen Prozesse durchgängig zu machen, haben wir seit 2007 mehr als 4 Milliarden Euro in Zukäufe investiert, um unsere industrielle IT und Industriesoftware weiter zu stärken", sagte Huber.

Mit der zuletzt vereinbarten Übernahme von LMS will Siemens sein Software-Portfolio auf den Feldern Prüfung und Simulation von mechatronischen Systemen erweitern. Damit können Siemens-Kunden ihre Produkte künftig mit einer durchgängigen Datenbasis simulieren, testen, optimieren und produzieren und müssen nicht mehr, wie bisher, bei jedem Schritt der Wertschöpfungskette von einem Datenformat ins nächste und von einer Software zur nächsten wechseln. Außerdem hatte Siemens eine strategische Zusammenarbeit mit Bentley Systems bekannt gegeben, in der beide Unternehmen gemeinsame Datenformate und -inhalte definieren wollen, um damit die Durchgängigkeit zwischen digitaler Produktentwicklung, Fertigungsprozessplanung und Informationsmodellen für den gesamten Lebenszyklus von Fabrikanlagen zu erhöhen.

Einen weiteren wichtigen Meilenstein beim Engineering setzt Siemens mit seinen Eigenentwicklungen, die auf der SPS IPC Drives2012 erstmals vorgestellt wurden: die neue Controller-Gene­ration Simatic S7-1500 und die Version 12 des Engineering Frameworks TIA Portal. Als Controller-Familie der nächsten Generation für den mittleren und High-End-Bereich zeichnet sich die Simatic S7-1500 durch herausragende Systemperformance sowie eine Vielzahl standardmäßig integrierter Funktionen für Motion Control, Security und Safety aus. Einfache Inbetriebnahme und projektierbare Diagnosefunktionen für den Anlagenstatus zählen genauso zu den neuen Features wie die Integration in das TIA Portal für einfaches Engineering und geringe Projektierungskosten.

Auch das TIA Portal wurde um zahlreiche Funktionen erweitert. So lassen sich in der Version 12 nun alle Siemens-Antriebe der Umrichterfamilie Sinamics G über das TIA Portal parametrieren. "Über Sinamics Startdrive V12 können wir nun unsere Umrichterfamilie Sinamics G in das Anlagen-Engineering einbinden. Die intuitive und einfache Bedienung und intelligente Funktionen reduzieren den Engineering-Aufwand auch von komplexen Applikationen erheblich", sagte Ralf-Michael Franke. Zudem wurden beim TIA Portal die Safety-Funktionalitäten unter anderem für Steuerungen der neuen Familie Simatic S7-1500 erweitert und der Know-how-, Kopier- und Zugriffsschutz über neue Security-Funktionen verbessert.

, Siemens AG, Industry Sector

News material on the Site is copyright and belongs to the Company or to its third party news provider, and all rights are reserved. Any User who accesses such material may do so only for its own personal use, and the use of such material is at the sole risk of the User. Redistribution or other commercial exploitation of such news material is expressly prohibited. Where such news material is provided by a third party, each User agrees to observe and be bound by the specific terms of use applying to such news material. We do not represent or endorse the accuracy or reliability of any of the info contained in any news or external websites referred to in the news.

Should the content or the design of these sites violate third parties rights or legal prescriptions, we kindly ask you to send us a respective message without invoice or cost. We guarantee that passages where the claim is considered as justified will be removed immediately, without any necessity to involve any lawyer into this issue. We will reject any claim caused by submission of a honorary note in this regard without any prior contact and confirmation of the issueby us and we reserve the right ssue counter claim ourselves because of violation of aforesaid conditions.



Info Grid

Glass studies

Updated worldwide glass study 2019

plants.glassglobal.com

Updated hollow glass study 2019

Request more information

Updated float glass study 2019

Request more information

Company Profile



Updated worldwide glass market study 2019 available now for flat, container glass and tableware

We have updated our international studies on flat glass, container glass and tableware for 2019.

This unique software provides a global overview about glass producers and technical details. Easy to use and clear tables summarize information and data about glass makers such as: Glass types: flat glass, container glass, tableware, production capacities in regions and countries, number of furnaces, furnace types, year of construction, glass types and sub-types, products, project information, special news and downloads.

Further databases supplying demoscopic data and import and export data complete the market survey. Based on these data, prepare individual country profiles with information about local production capacities, local market sizes and expected demand in the future.

Request your offer via plants.glassglobal.com.

Updated Hollow glass study 2019

X

Updated Float glass study 2019

X