Do not miss our special. Click here


Glass Industry News

Spezielle PV-Module als innovative Außenfassade

, Bystronic Lenhardt GmbH

Seit kurzem ergänzen 70 TPedge Photovoltaik- module die Außenfassade eines Laborgebäudes des Fraunhofer-Instituts für Solare Energiesysteme ISE in Freiburg. Diese Module sind eine gemeinsame Entwicklung von Bystronic glass und dem Fraunhofer ISE.
Schon 2013 wurden zehn dieser Module in die Fassade integriert und sind bis heute zuverlässig im Einsatz.
Nun folgten 60 weitere Module.

Die TPedge Module sind das Ergebnis eines mehrjährigen Projekts, mit dem Ziel, eine günstigere, schnellere und einfachere PV-Modulproduktion zu ermöglichen. Statt der üblichen 12 Minuten, die im Standardverfahren für eine PV-Modulfertigung benötigt werden, wird ein TPedge Modul mit Taktzeiten unter einer Minute gefertigt. „Durch eine modifizierte TPS®-Isolierglaslinie und den Einsatz eines Roboters, der die Klebepunkte millimetergenau setzt, kann jeder Isolierglashersteller die TPedge Module fertigen und damit seinen Markt erweitern“, erklärt Tobias Neff, Produktmanager bei Bystronic glass. „Da TPS® Isolierglas weltweit erprobt und beständig bei verschiedenen Temperaturen und Wetterlagen ist, haben wir uns das zu Nutzen gemacht“, sagt Max Mittag, Wissenschaftler am Fraunhofer ISE. „Die TPedge Module sind durch den millionenfach eingesetzten TPS® Randverbund klimaunabhängig und somit auf alle Märkte zugeschnitten“, ergänzt Tobias Neff.

Kostenreduktion durch Modulaufbau
Nicht nur die Modul-Produktion wird vereinfacht, auch eine Kostenreduktion ist durch die TPedge-Technologie möglich. Das kann auf den Modulaufbau zurückgeführt werden: Die Zellmatrix wird punktuell zwischen zwei Glasscheiben fixiert. Der Einsatz von Folien und das dazugehörige Laminieren oder ein zusätzlicher Aluminiumrahmen sind nicht nötig. „Wir können dadurch die Materialkosten der Module um ca. 15% senken und dazu die Alterungsbeständigkeit erhöhen, was im Vergleich zu Standardmodulen ein weiterer Vorteil ist“, beschreibt Max Mittag.
Die TPedge Module wurden neben der Alterungsprüfung auch einigen mechanischen Tests, wie einem Klimakammertest, einem Flächenlasttest und einem Hageltest unterzogen und haben diese mit Bravour bestanden. Die Ergebnisse der Langzeittests werden Mitte 2016 erwartet.

Verbindung zweier Welten
Der erste Kontakt zwischen Bystronic glass und dem Fraunhofer ISE kam auf der glasstec 2006 in Düsseldorf zustande. Bis heute hat sich daraus eine erfolgreiche Partnerschaft mit beidseitiger Zufriedenheit entwickelt. „Ich habe oft wochenlang gemeinsam mit Herrn Neff bei Bystronic glass gearbeitet. Diese wechselseitigen Einblicke waren sehr interessant. Vor allem war hilfreich, dass die Nutzung gemeinsamer Ressourcen die Erprobung und Weiterentwicklung unserer Technologien im Industriebetrieb ermöglicht hat“, erzählt Max Mittag. „Die gemeinsame Entwicklung des TPedge Moduls und des dazu gehörenden Produktionsverfahrens kann man als erfolgreiches Projekt an der Schnittstelle zwischen Forschung und Industrie bezeichnen.“
Auch Bystronic glass ist sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer ISE. „Schon die Projekte vor TPedge konnten wir mit guten Ergebnissen positiv abschließen. Aufgrund dieser Erfahrung und der verschiedenen erfolgreichen Tests blicken wir den Ergebnissen der Langzeittests positiv entgegen“, resümiert Tobias Neff über die letzten Jahre.

, Bystronic Lenhardt GmbH

News material on the Site is copyright and belongs to the Company or to its third party news provider, and all rights are reserved. Any User who accesses such material may do so only for its own personal use, and the use of such material is at the sole risk of the User. Redistribution or other commercial exploitation of such news material is expressly prohibited. Where such news material is provided by a third party, each User agrees to observe and be bound by the specific terms of use applying to such news material. We do not represent or endorse the accuracy or reliability of any of the info contained in any news or external websites referred to in the news.

Should the content or the design of these sites violate third parties rights or legal prescriptions, we kindly ask you to send us a respective message without invoice or cost. We guarantee that passages where the claim is considered as justified will be removed immediately, without any necessity to involve any lawyer into this issue. We will reject any claim caused by submission of a honorary note in this regard without any prior contact and confirmation of the issueby us and we reserve the right ssue counter claim ourselves because of violation of aforesaid conditions.



Info Grid

Glass studies

Updated worldwide glass study 2020

plants.glassglobal.com

Updated hollow glass study 2020

Request more information

Updated float glass study 2020

Request more information

Company Profile



Updated worldwide glass market study 2020 available now for flat, container glass and tableware

We have updated our international studies on flat glass, container glass and tableware for 2020.

This unique software provides a global overview about glass producers and technical details. Easy to use and clear tables summarize information and data about glass makers such as: Glass types: flat glass, container glass, tableware, production capacities in regions and countries, number of furnaces, furnace types, year of construction, glass types and sub-types, products, project information, special news and downloads.

Further databases supplying demoscopic data and import and export data complete the market survey. Based on these data, prepare individual country profiles with information about local production capacities, local market sizes and expected demand in the future.

Request your offer via plants.glassglobal.com.

Updated Hollow glass study 2020

X

Updated Float glass study 2020

X